Pastateig mit Mehl und Ei

Pastateig mit Mehl und Ei

Habt ihr schon mal selbstgemachte Pasta gegessen?? Göttlich wenn sie so frisch auf den Teller kommen. Man glaubt es kaum, aber ihr benötigt nur drei Zutaten und ein bisschen Muckis in den Armen. Dies ist eines von mehreren Pastateig-Rezepten die ich habe, denn ich mache regelmäßig meine Pasta selbst. Dazu muss ich gestehen das ich eine KitchenAid besitze und den Aufsatz für Röhrenpasta und Spaghetti. Das macht es mir natürlich einfacher aber es soll euch nicht davon abhalten in den Genuss zu kommen, es selbst auszuprobieren. Sicherlich habt ihr ein Nudelholz Zuhause oder vielleicht auch eine Nudelwalze. In dem Rezept sage ich euch was ihr für Möglichkeiten habt.
Anika
4.67 von 3 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn.
Gericht Hauptgericht, Salat
Land & Region Italienisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Weizenmehl (Typ möglichst niedrig)
  • 4 Hühnereier
  • 1-2 EL Wasser
  • 3-4 EL Salz
  • Olivenöl

Equipment

  • Kochtopf
  • Küchenmaschine o. Handrührgerät
  • Gabel
  • Nudelholz
  • Nudelwalze
  • Küchenwaage
  • Pizzaroller

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Mehl, Eier und erstmal 1 EL Wasser in eine Schüssel geben und mit Knethaken so gut es geht vermengen. Arbeitet ihr mit einer KitchenAid, so schaltet auf keinen Fall höher als Stufe 2….ich spreche da aus Erfahrung!!
  • Mach den Fühltest. Ist der Teig noch zu klebrig, gib noch etwas Mehl dazu. Ist der Teig aber zu trocken dann gib noch 1 EL Wasser dazu.
  • Bemehle eine Arbeitsfläche und gib den Teig dann auf das Mehl. Nun musst du noch einige Zeit mit der Hand weiter kneten. Öle deine Hände vorher mit etwas Olivenöl. Durch das Kneten mit der Hand wird der Teig später elastischer.
    Wenn er zu einem nicht mehr klebenden, glatten Teig geworden ist, wickel ihn in Frischhaltefolie und lege ihn mindestens 1 Std. zum Ruhen in den Kühlschrank.
  • Jetzt knete den Teig nochmal so richtig durch, bevor du ihn im letzten Schritt verarbeitest.

KitchenAid:

  • Halte dich an die Beschreibung deines Nudelaufsatzes. Egal ob du die Walze oder den Röhrenaufsatz hast.

Handwalze:

  • Wenn du eine Handwalze mit Kurbel hast, dann teile den Teig in 3 Teile. Und forme Würste aus deinem Teig. Jetzt stellst du deine Walze erstmal nicht so dünn ein und jagst das Stück Teig 2-3 mal dadurch. Das machst du mit jeder Stufe die du einstellen kannst, bis der Teig hauchdünn ist. Ausnahmen bestätigen die Regel…..wenn du den Teig lieber dicker magst, dann entscheide selbst wann du aufhörst. Wichtig ist nur das der Teig glatt und elastisch ist und nicht immer wieder reißt.
  • Du kannst mit den Nudelplatten eine Lasagne zaubern, oder du schneidest die Platten in ca. 5x5cm große Quadrate und raffst sie in der Mitte zu Schleifchen. Mit einem Pizzaroller kannst du auch Bandnudeln daraus schneiden.
    Es sei denn du hast eine etwas modernere Handwalze, diese haben manchmal schon einen Schneideaufsatz für Bandnudeln oder sogar Linguine

Nudelholz:

  • Teile den Teig ebenfalls in 3 Teile, fette dein Nudelholz mit Olivenöl und rolle den Teig so dünn aus wie es nur geht. Wichtig: Wende den Teig immer mal wieder und bemehle ruhig die Arbeitsfläche um festkleben zu vermeiden.
  • Hier gilt dasselbe wie bei der Handwalze: Lasagneplatten, Schleifchen oder Bandnudeln oder auch Ravioli.

Kochen:

  • Egal welche Variante du gewählt hast, irgendwann müssen sie in den Topf. Wähle einen möglichst großen Topf und fülle ihn zu ¾ mit Wasser. Gib ordentlich Salz in den Topf das ist wichtig. Wenn das Wasser sprudelnd kocht, kannst du deine Pasta hinein geben! Koche sie 3-6 Min. je nachdem wie "al dente" du sie möchtest.

Tipp:

  • Dazu schmeckt das Pesto a la Genovese, halbierte Kirschtomaten, Gambas oder Hähnchenbrust und etwas Parmesan prima.
  • Ihr könnt die Pasta auch einige Stunden offen trocknen lassen. So kannst du sie noch etwa 2-3 Wochen lagern. Aber achte darauf das sie wirklich getrocknet sind, sonst Schimmeln sie.
  • Viel Erfolg!

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Nudeln, Pasta
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung