Moussaka

Moussaka

Dieses Rezept gehört mit zu meinen Liebsten. Bekommen habe ich es vor einigen Jahren von meiner Freundin Susann, die es aus ihrem Urlaub auf Kreta mitgebracht hat. Nachdem ich es das erste mal gekocht hatte war ich absolut verliebt in dieses Gericht. Nicht nur der Genuss beim Essen alleine hat mich so umgehauen, sondern auch die Zubereitung und die vielen Aromen die meine Küche so unglaublich erfüllt haben. Vielen lieben Dank an Susann, dass du mich mit diesem Rezept bereichert hast. Leider habe ich noch nicht herausgefunden wie ich das Moussaka in schön auf meinen Teller bekomme, um hübsche Fotos davon zu machen 😉
Anika
4.75 von 4 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Vorbereitungszeit 45 Min.
Backzeit 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Auflauf, Hauptgericht
Land & Region Griechenland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1-2 Auberginen
  • 4 große Kartoffeln
  • 3 rote Zwiebeln
  • 4 EL Butter
  • 4 EL Olivenöl
  • 500 g Hackfleisch (vom Rind)
  • 1 TL Zimt
  • 1 stückige Tomate (gr. Dose)
  • 1 Bund Petersilie (frisch und gehackt)
  • 150 ml Rotwein (trocken und kräftig)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 EL Oregano
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL grobes Meersalz
  • 30 g Weizenmehl
  • 500 ml Milch (zimmerwarm)
  • 2 Hühnereier
  • 200 g Schafskäse

Equipment

  • große, tiefe Pfanne
  • Auflaufform
  • Töpfe
  • Schneebesen
  • Pfannenwender
  • Kelle
  • Messer
  • Mörser
  • Messbecher
  • Esslöffel
  • Teelöffel

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Kartoffeln mit Schale kochen und danach in fingerdicke Scheiben schneiden. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Schale entfernst oder ob du sie einfach dran lässt.
  • Auberginen waschen und in ebenso dicke Scheiben schneiden. Pfefferkörner und Meersalz im Mörser fein mahlen. Wer kein Mörser hat, kann natürlich auch vorgemahlene Gewürze benutzen.
  • Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Kartoffeln und Auberginenscheiben darin goldbraun braten. Danach erstmal zur Seite stellen.
  • Die Hälfte der Butter in der Pfanne langsam bei mittlerer Hitze zergehen lassen. Die Zwiebeln fein würfeln und in der Butter glasig anschwitzen.
  • Hackfleisch nun zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen. Mit einem Pfannenwender das Hackfleisch zerkleinern und mit den Gewürzen und Zwiebeln vermengen. Nun 2 Min. genauso anbraten lassen.
  • Nun kommen die stückigen Tomaten, gehackte Petersilie, Rotwein, Zucker und Oregano hinzu. Vermenge alles gut miteinander und lasse die Soße bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. köcheln.
  • In einer großen Auflaufform, oder mehreren kleineren, die Kartoffeln und Auberginen schichten. (Eine Schicht Kartoffeln und eine Schicht Auberginen)
  • Verteile im Anschluss die Hackfleischsoße oben drauf.

Mehlschwitze:

  • Die restliche Butter in einem Topf zerlassen.
  • Mit einem Schneebesen möglichst zügig das Mehl in die heiße Butter rühren, bis es andickt. (ACHTUNG: Das geht sehr schnell)
  • Die Milch langsam, unter stetigem Rühren einfließen lassen. Das Rühren ist wichtig damit keine Klümpchen entstehen.
  • Nun die Eier in die Milchmasse schlagen und gut verquirlen.
  • Die Hälfte des Schafskäses in die Mehlschwitze bröseln und unter Rühren aufkochen bis es andickt, dann schnell vom Herd nehmen.

Weiter mit dem Auflauf:

  • Die Mehlschwitze kommt großzügig als Topping oben auf die Hackfleischsoße und der restliche Schafskäse wird darauf verteilt.
  • Der Auflauf kommt bei 160°C Umluft für 45 Min. auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen.

Tipp:

  • Dazu passt ein Griechischer Salat und der Wein den ihr für die Soße verwendet habt.
    Leider fällt das Gericht etwas in sich zusammen wenn man es frisch gekocht aus der Auflaufform hebt (siehe Foto). Es ist stabiler, wenn es etwas abgekühlt ist.
  • καλή όρεξη!

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Aubergine, Auflauf, Hackfleisch, Kartoffeln, Mehlschwitze, Oregano, Petersilie, Zimt
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung