Vinschger Paarl

Vinschger Paarl

Dieses Brot erinnert mich an unsere Skiurlaube und so wie es im Original schmeckt, gibt es das nur in Südtirol. Aber ich habe das Rezept aus unserem Urlaubsort nach langem fragen erhalten und darf es mit euch teilen. Brot zu backen bedeutet, dass man Zeit braucht, aber es lohnt sich immer und nichts geht über frisch gebackenes Brot mit Butter und Salz. Diese Brote schmecken hervorragend mit Bergkäse und Tiroler-Rauchschinken, so werden sie auch auf der Piste serviert.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 3 Stdn.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Deutschland, Schweiz
Portionen 5 Paare

Zutaten
  

  • 150-200 g Sauerteig (z.B. von Seitenbacher, oder selbst angesetzt)
  • 10 g Hefe (Frisch)
  • 500 g Roggenmehl
  • 250 g Roggenvollkornmehl
  • 300 g Weizenmehl
  • 2 TL Salz (ideal ist Rauchsalz)
  • 2 TL Brotklee (z.b. hier)
  • 3 EL Brotgewürz (z.B. von Seitenbacher, Wagner oder ihr mischt es euch selbst zusammen)
  • 320 ml Wasser (Lauwarm)

Optional:

  • 5 Tropfen Flüssigrauch

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigkarte
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • feines Sieb zum Mehlstäuben
  • saubere Küchentücher

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Die Mehle, Gewürze und das Salz abwiegen und vermengen. Den Sauerteig, Hefe und Wasser (optional noch Flüssigrauch) dazugeben und mit den Händen oder einer Küchenmaschine 5 Min. verkneten. Der Teig sollte eine zäh-cremige und leicht klebrige Konsistenz haben, aber nicht zu fest sein. Bei Bedarf nochmal 2 EL Wasser dazu geben. Den Teig nun mit einer Teigkarte von den Wänden der Schüssel holen und mit etwas Roggenmehl bestreuen. Die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort ca. 2 Std. gehen lassen.
  • Der Teig wird nur kurz nochmal sanft geknetet. Die Arbeitsfläche großzügig mit Roggenmehl bestreuen und dann wird der Teig auf das Mehl gestürzt. Den Teig in ca. 10 gleich große Teile teilen.
  • Dann die Teiglinge vorsichtig zu runden Fladen formen, ohne sie groß zu kneten und die Nahtstelle nach unten legen. Die Fladen sollten großzügig bemehlt sein.
  • Lege nun immer 2 Teiglinge dicht nebeneinander. Auf ein normales Blech passen 2 Brot-Paare. Die Teiglinge nochmal mit etwas Roggenmehl bestäuben und dann ca. 40 Min gehen lassen, bis diese typischen Risse im Leib entstehen. In der Zwischenzeit kannst du den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen und eine feuerfeste Schale mit etwas Wasser auf den Boden des Ofens stellen.
  • Die aufgegangenen Teiglinge werden nun für 20-30 Minuten knusprig-braun gebacken. Wenn man gegen die Kruste klopft, sollte ein dumpfes Geräusch entstehen, dann sind sie fertig.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Backen, Brot, Brotgewürz, deftig, Gewürze, Hefe, Oktoberfest, Roggenmehl, Sauerteig, zünftig
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung