Eingelegte Rote Beete

Eingelegte Rote Beete

Rote Beete ist mittlerweile eine meiner liebsten Zutaten in der Küche. Der Alleskönner hat Charakter, ist vielseitig und gesund und wenn ihr Klamotten einfärben möchtet, dann funktioniert auch das ganz hervorragend. Zurück zum Rezept 🙂 Der Klassiker ist die eingelegte Rote Beete aus dem Glas. Die hat schon meine Oma als Beilage zum Abendbrot serviert und ist das ganze Jahr erhältlich. Wer im Garten selbst rote Beete anpflanzt, der sollte mit einer üppigen Ernte rechnen und schonmal einen Plan haben, wie er die leckeren Knollen für den Winter haltbar macht. Diese Variante ist simpel und benötigt nicht viele Zutaten. Die rote Beete hält sich nach dem Einlegen etwa 6-9 Monate.
Anika
Keine Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Beilage
Land & Region Deutschland
Portionen 5 Gläser

Zutaten
  

  • 6-8 Knollen Rote Beete (frisch, ungeschält)
  • 5 EL Senfkörner
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 300 ml Weißweinessig
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Salz
  • 3 EL Zucker

Equipment

  • 1 gr. Kochtopf
  • 1 kl. Topf
  • Einweghandschuhe
  • saubere Gläser mit Schraubverschluss
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Kochschürze

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Als Erstes muss die rote Beete gekocht werden. Dafür legst du die ungeschälten Knollen in einen großen Topf und bedeckst sie mit Wasser. Nun das ganze zum Kochen bringen, den Decken auflegen und bei geringer Hitze ca. 40 Minuten weiter köcheln lassen. Die Knollen sind gar, wenn man sie mit der Gabel einstecken kann. Jetzt die Knollen aus dem Wasser nehmen und ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Die Schale lässt sich mit den Fingern leicht abziehen.
  • In der Zwischenzeit, die Zwiebel schälen und in dünne Ringe oder in Würfel schneiden. Die gehäuteten rote Beete-Knollen werden in ca. 5mm dicke Scheiben geschnitten.
  • Nun zum Sud: Wasser, Salz, Zucker und Essig leicht aufköcheln bis sich Zucker und Salz aufgelöst haben und die Flüssigkeit leicht blubbert.
  • In die sauberen Schraubgläser je einen EL Senfkörner auf den Boden geben, dann werden rote Beete und Zwiebeln immer abwechselnd geschichtet. Zum Schluss gießt du mit dem heißen Essigsud auf, bis alles bedeckt ist und schließt das Glas. Kühl und dunkel gelagert, ist der Inhalt einige Monate haltbar.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Beilage, einfach, einkochen, einlegen, einmachen, Essig, Gartengemüse, Gesund, haltbar, Rote Bete, Selbstversorger
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung