Schnelles (Reste) Curry mit Gemüse

Schnelles (Reste) Curry mit Gemüse

Ich kaufe gerne Gemüse im Supermarkt was stark reduziert ist, weil es sonst nicht mehr verkauft werden kann. Dann hat man oft ziemlich große Mengen auf einmal. Vieles kann man klein schnibbeln und einfrieren, aber einiges sollte sofort verbraucht werden. Dieses Mal war es eine Mischung aus gerettetem Gemüse und Gemüse aus meinem Garten. Dinge die ich eigentlich immer zu Hause in meinem Vorratsschrank habe sind: Kokosmilch in der Dose, Kichererbsen, Currypaste, Sojasoße, Brühwürfel und noch einiges mehr. Damit lässt sich wunderbar ein gutes Curry zubereiten. Das Gericht hält sich 2 Tage im Kühlschrank und eignet sich hervorragend zum Mitnehmen.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch, Thailand
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • ½ Blumenkohl
  • 1 Stk. Zwiebel (gelb)
  • 1,5 Stk. Paprika (Farbe egal)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 cm Ingwer
  • 1 Handvoll Zuckerschoten
  • 1 Stk. Räuchertofu
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Glas Mini Maiskolben
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 EL Currypaste (Rot)
  • 1 EL Erdnussmus (oder Erdnussbutter)
  • 1 EL Sojasoße

Equipment

  • 1 gr. tiefe Pfanne
  • Messer
  • Brettchen
  • Kochlöffel

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Blumenkohl in Röschen zerteilen und waschen. Tofu würfeln, Zuckererbsen waschen und Strunk entfernen. Paprika in dünne Streifen schneiden, Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln in etwas Öl glasig anschwitzen, dann die Currypaste dazugeben und mit dünsten. Wenn die Currypaste anfängt leicht anzusetzen, wird mit Gemüsebrühe abgelöscht.
  • Dann gibst du Tofu, Blumenkohl, Kichererbsen und Maiskolben dazu und legst einen Deckel auf die Pfanne. Lass das Gemüse nun bei mittlerer Hitze etwa 5 Min. köcheln. Dann kommen die Paprika für weitere 5 Minuten dazu. Vergiss nicht, ab und an mal vorsichtig das Gemüse zu wenden.
  • Gib nun die Kokosmilch, Sojasoße und das Erdnussmus dazu. Vermenge alles und lass es noch einmal aufkochen. Wenn du es etwas schärfer magst, kannst du mit Chiliflocken nachwürzen. Jetzt ist dein schnelles Curry schon fertig.

Dazu passt:

  • Fladenbrot, Naanbrot, Reis oder Ebly.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Blumenkohl, Curry, einfach, Erbsen, Gemüse, Ingwer, Kichererbsen, Kokosmilch, Leicht, Meal Prep, Paprika, Resteessen, Resteverwertung, Schnell, Vegan, Vegetarisch
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung