Karottenkuchen am Stiel

Karottenkuchen am Stiel (ohne Zimt)

Auf meinem Blog findet ihr schon einige Karottenkuchen Rezepte, aber dieser hier ist nochmal etwas Besonderes. Dieser Kuchen ist nicht nur unglaublich locker und saftig, er ist auch ohne Zimt. Anstelle dessen kommt ein wenig Tonkabohne hinein, um den vanilligen Geschmack noch etwas herauszuheben. An Ostern und auch an jedem anderen Tag ist dieser Kuchen auf jeden fall ein Muss. In diesem Fall habe ich jedes einzelnes Stück auf einen Stiel geschoben und mit weißer Schokolade überzogen. So bleibt der Kuchen noch 2-3 Tage länger frisch und saftig.
Anika
Keine Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 40 Min.
Backzeit 50 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Dessert, Gebäck, Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 12 Stücke

Zutaten
  

  • 400 g Karotten (gerieben)
  • 100 ml Wasser
  • 250 ml Pflanzenöl (z.B. Raps)
  • 5 Stk. Hühnereier
  • 180 g Zucker (braun)
  • 1 Pr. Salz
  • 250 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Pk. Backpulver
  • 200 g Mandeln (gemahlen)
  • ½ Tonkabohne (gerieben)

Topping und Deko:

  • 100 g Marzipanrohmasse
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 800 g weiße Schokolade
  • orangene Lebensmittelfarbe (auf Ölbasis)
  • 12 Stk. Holzstiele

Equipment

  • 1 Küchenwaage
  • 1 Messbecher
  • 2 Schüsseln
  • 1 Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • 1 Springform 28cm Ø
  • 1 kleiner Topf
  • 1 Schüssel für ein Wasserbad
  • Einweghandschuhe
  • Teigspatel

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
    Eier mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät aufschlagen, bis sie schaumig sind. Den Zucker langsam einstreuen und dabei immer weiter rühren, bis die Masse eine helle Farbe angenommen hat. Erst wenn die Masse wirklich schaumig ist, langsam das Öl einfließen lassen. Solange weiter rühren, bis die Masse eine Mayonnaise ähnliches Aussehen hat.
    Karotten schälen und fein raspeln, mit dem Wasser vermischen. Alle trockenen Zutaten vermengen.
    Ab jetzt, nicht mehr mit dem Handrührgerät arbeiten!!! Nun die trockenen Zutaten einsieben und nur mit einem Spatel unterheben. Nicht zu lange rühren, das macht den Teig nur pappig. Möhrenraspel dazu geben und ebenfalls mit dem Spatel unterheben.
  • Den Teig in eine gut gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Form geben und die Form noch 4-5 mal auf die Arbeitsplatte klopfen, damit Luftblasen nach oben steigen. Jetzt den Kuchen im vorgeheizten Backofen ca. 50-60Min. bei 160°C Umluft backen.
  • Danach in der Form komplett auskühlen lassen. Nach dem Auskühlen den Ring vorsichtig lösen.
  • In der Zwischenzeit schmelzt die Schokolade sanft über einem Wasserbad und rührt immer wieder durch, damit die Schokolade nicht klumpt. Nehmt die Schokolade vom Herd, dann wird die Lebensmittelfarbe auf Ölbasis dazu gegeben und mischt sie unter, bis die Schokolade eine gleichmäßige Farbe hat. Wichtig ist, dass beim Einfärben von Schokolade keine Farbe auf Wasserbasis benutzt wird, sonst flockt die Schokolade und ist irreparabel.
  • Für die Marzipanrohmasse kann herkömmliche Lebensmittelfarbe benutzt werden. Ich gebe immer ein wenig dazu und knete dann das Marzipan durch. Dies wiederhole ich so lange, bis das Marzipan die gewünschte Farbe erreicht hat. Dann mache ich etwa 1 Eurostück große Kügelchen und forme diese zu einem Blatt.
  • Wenn der Kuchen abgekühlt ist kann er aus der Form geholt werden und dann kannst du ihn in 12 gleich große Stücke schneiden.
  • Jedes Stück bekommt einen Holzstiel mittig auf der hinteren Seite platziert. Wenn die Schokolade nur noch handwarm ist, kann es losgehen. Dann kannst du die Schokolade entweder darüber gießen oder die Kuchenstücke mit einem Pinsel bestreichen. Sodass, das ganze Stück mit Schokolade eingedeckt ist.
  • Die Stücke zum Aushärten bei Zimmertemperatur stehen lassen.
  • Kühl gelagert, kannst du den Kuchen etwa 3 Tage genießen. Guten Appetit.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Cakepops, Carrot, einfach, Kaffee und Kuchen, Kuchen, Möhren, ohne Zimt, Ostern, Saftig, Tonkabohne, weiße Schokolade
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung