Zimtsterne

Zimtsterne

Ich weiß gar nicht was ich groß dazu sagen soll. Zimtsterne sind für mich ein absolutes MUSS in der Weihnachtszeit und sind auch ein fester Bestandteil beim alljährlichen Weihnachtsbacken von uns Hobbits (Tobi, Marie und mir). Es ist super easy wenn man sich die Zeit nimmt und mit Hingabe backt. Aber das wichtigste…oh jaaaa… DAS WICHTIGSTE dabei ist, dass ihr Rolf Zuckowski dabei hört und mitsingt denn genau diese Freude überträgt sich in die perfekten Zimtsterne. Also Kassette raussuchen und los gehts.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 40 Min.
Backzeit 15 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Deutschland
Portionen 1 Portion
Kalorien 5100 kcal

Zutaten
  

Teig:

  • 600 g Mandeln (gemahlen)
  • 380 g Puderzucker (gesiebt)
  • 3 TL Zimt
  • 3 EL Amaretto (oder 2 EL Wasser und Bittermandel Aroma)
  • 3 Eiklar
  • 1 Pr. Salz
  • Puderzucker (für die Arbeitsfläche)

Glasur:

  • 3 Eiklar
  • 380 g Puderzucker (gesiebt)
  • 1 Pr. Salz

Equipment

  • 2x Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Backpinsel
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Nudelholz
  • Backtrennspray
  • Sternausstecher
  • Teigspatel
  • Handschuhe
  • Teigkarte oder langes Messer

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Die Eier sauber trennen. Achte darauf wenn Eigelb mit im Eiklar ist wird der Eischnee nicht fest! Ebenso müsst ihr darauf achten, das eure Rührschüssel und das Rührwerkzeug für den Eischnee völlig sauber und fettfrei sind. Die ersten 3 Eiklar müssen nicht zu Schnee aufgeschlagen werden, die Anderen stellst du erst mal zur Seite.
  • Nun mischt ihr die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel zusammen und gebt dann beim Rühren die Eiklar und den Amaretto oder das Wasser mit dem Aroma dazu. Wenn sich alles grob verbunden hat geht es mit den Händen weiter.
  • Da der Teig extrem klebrig ist, bestreue deine Arbeitsfläche und das Nudelholz mit Puderzucker und rolle den Teig ca. 1cm dick aus. Damit die Sterne beim Ausstechen nicht zerreißen tauche die Ausstecher immer mal wieder in Puderzucker.
  • Die ausgestochenen Sterne werden nun mit einem langen Messer von der Arbeitsfläche genommen und auf ein Backblech gelegt.
  • Die übrigen 3 Eiklar nun mit einer Priese Salz sehr fest aufschlagen. Dabei lässt du den Puderzucker langsam einrieseln. Schön weiter rühren bis alles drin ist.
  • Backofen auf 120°C Umluft oder 150°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  • Jetzt kannst du die Sterne mit deinem süßen Eischnee großzügig bestreichen.
  • Backe deine Zimtsterne nun bei 120°C Umluft oder 150°C Ober-Unterhitze ca. 10 -15 Min.. Die Glasur darf letztendlich nur ein Hauch angebräunt sein.
  • Lasse deine Zimtsterne am Besten auf dem Backpapier bis sie ausgekühlt sind. Dann kannst du sie in Dosen füllen.
  • Viel Spaß 🙂

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Nährwerte

Serving: 1PortionKalorien: 5100kcalFett: 283gEiweiß: 151gKohlenhydrate: 490g
Schlagwörter Adventskalender, Adventszeit, Backen, Baiser, Eischnee, lecker, Mandeln, süß, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsmarkt, Weihnachtszeit, Zimt, Zimtsterne
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung