Vietnamesische Sommerrollen

Vietnamesische Sommerrollen

Leicht, locker, gesund und ganz einfach. Was will man mehr? Erst vor kurzem habe ich Sommerrollen in einem Restaurant für mich entdeckt und mich gefragt ob man die nicht selbst machen kann. Der Wille war da und die Idee auch also dauerte es nicht lang bis ich alles in die Tat umsetzte. Ich brauchte ein bisschen Übung und gute Tipps von Mai-Linh und schon hat es funktioniert. Nun esse ich sie wirklich oft, weil es so praktisch ist sie mit zur Arbeit zu nehmen. Ihr solltet das wirklich mal ausprobieren!
Anika
5 von 3 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Snack
Land & Region Vietnam

Zutaten
  

  • 200 g Reisnudeln
  • 4 EL Sesam (schwarz)
  • Sriracha Chilisauce (Flying Goose)
  • 18 Blätter Reispapier

Ideen für die Füllung (bestimmt selbst was hinein soll):

  • ¼ Rotkohl (frisch)
  • ½ Avocado
  • ½ Mango
  • ¼ Schlangengurke
  • ½ Paprika
  • 24 Garnelen (gegart)
  • 6 Surimi Sticks (der Länge nach halbiert)
  • 4 Radieschen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Karotten
  • Edamame (frisch oder TK)
  • Mungobohnen-Sprossen (frisch)
  • Sprossen
  • Tofu (geräuchert)

Erdnusssoße:

  • 3 EL Erdnussbutter oder Erdnussmus
  • ½ TL Knoblauchpulver
  • 6 EL Sojasoße
  • 6 EL Wasser (sehr kalt)

Equipment

  • Topf
  • kl. Schüssel
  • sauberer Arbeitsplatz
  • Messer oder Gemüsehobel
  • Löffel

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Bereite die Reisnudeln nach Anleitung zu und stelle sie erstmal beiseite. Überlege dir was du gerne in deine Rollen füllen willst.
  • Wasche und schneide dein Gemüse der Länge nach in sehr feine Stifte. Am besten so Zeigefinger lang. Surimis werden ebenfalls der Länge nach halbiert und Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten. Tofu, Avocado und Mango würde ich in dünne 1cm breite Streifen schneiden.
  • Nun kochst du Wasser kurz auf und stellst sofort den Herd aus bevor es anfängt zu blubbern. Dann kannst du immer ein Reispapier für ca. 15 sek. ins Wasser tauchen.
  • Lege es möglichst faltenlos auf eine angefeuchtete Unterlage. Ich habe mein Holzbrett angefeuchtet und beim zweiten mal nasses Küchenpapier drunter gelegt damit das Reispapier nicht festklebt.
  • Jetzt kannst du nach belieben deine Rollen füllen. Ich habe meistens Tofu, Garnelen oder Surimi nach unten gelegt und dann die Reisnudeln darauf. Zwischen die Nudeln gebe ich von der Sriracha Chilisauce ein paar Tropfen und dann baue ich das Gemüse darum herum.
  • Wenn ihr die Rollen nun zusammenfaltet dann legt das Reispapier lieber etwas lockerer um die Füllung da es sonst reißen kann wenn es zu stramm gewickelt ist:
    Untere Seite hochklappen, links und rechts darüber schlagen und dann zur offenen Seite vorsichtig aufrollen.
  • Für die Soße gibst du Erdnussbutter, Knoblauchpulver und Sojasoße in eine Schüssel und verrührst alles vorsichtig miteinander. Am besten geht das mit einem Stäbchen. Es kann sein, dass es sehr flockig aussieht oder sich nicht gleich verbindet, aber das ist normal.
  • Gib nun, für die Cremigkeit, noch kaltes Wasser dazu und rühre weiter bis die Soße eine cremige, leicht flüssige, Konsistenz hat.
  • Fertig sind deine Sommerrollen! Ich wünsche dir chúc ngon miệng 🙂
  • Wenn du deine Rollen mitnehmen möchtest dann lege sie in eine luftdichte Dose damit das Reispapier nicht so schnell austrocknet.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Asiatisch, Avocado, Edamame, Erdnussbutter, Flying Goose, Garnelen, Gemüse, Gesund, Mango, Meal Prep, Reisnudeln, Schnell, Sesam, Sommerrollen, surimi, Vietnamesisch
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung