Veganer Schokoladenpudding

Veganer Schokoladenpudding

Eigentlich war es ein Zufall, dass mir dieser Pudding passiert ist. Ich wollte damals einen Smoothie machen und habe mit ein paar Zutaten experimentiert. Heraus gekommen ist eine mega cremige Substanz, die stark an Pudding erinnerte. Also gab ich noch etwas Kakaopulver dazu und schwupp die wupp hatte ich einen leckeren Schokoladenpudding. Mittlerweile esse ich ihn sehr oft zum Frühstück oder wenn ich Appetit habe auf etwas Süßes habe.
Anika
5 von 2 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Dessert, Frühstück
Portionen 1 Portion

Zutaten
  

Pudding

  • 1 Avocado (reif)
  • ½ Banane (reif)
  • 2 Datteln (soft & entkernt)
  • 3 TL Backkakao
  • 3 Tr Vanilleextrakt
  • 50 ml Pflanzenmilch (Mandel/Cashew/Kokos)

Topping Ideen:

  • 2 TL Haferflocken
  • 1 TL Leinsamen (geschrotet)
  • 4 TL Granola
  • 2 TL Rosinen
  • 2 TL Kakaonibs
  • 4 TL Schokolade (gehackt)
  • 70 g Kirschen
  • 2 TL Chiasamen
  • 30 g Nüsse oder Saaten

Equipment

  • Mixer/Pürrierstab/Smoothie Maker
  • Messer
  • Teelöffel

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Avocado, Datteln, Banane, Kakao und Vanilleextrakt in einen Mixbehälter füllen und zu einem Mus pürieren/mixen.
  • Die Pflanzenmilch dazu geben und nochmal durchmixen. Wenn dir die Konsistenz zu dick ist, dann gib noch etwas mehr Pflanzenmilch dazu.
  • Wähle nun ein Topping, wenn du magst. Du kannst den Pudding natürlich auch ohne essen aber zu Frühstück schmeckt es gut noch etwas mehr Biss zu haben. Dekoriere dir deinen Pudding ganz nach deinem Belieben.
  • Guten Appetit

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Avocado, Banane, Pudding, Schoko, Vegan
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung