Tiroler Speckknödelsuppe

Tiroler Speckknödelsuppe

Ich habe erst spät gelernt Ski zu fahren, um genau zu sein erst als ich mit meinem Freund zusammen kam. Er fährt schon sein Leben lang Ski und ist praktisch auf der Piste groß geworden. Eigentlich fahren wir immer direkt an Neujahr für ein paar Tage nach Südtirol, aber in diesem Jahr geht es ja leider nicht. Also habe ich überlegt was für mich typisch Skiurlaub ist und bin direkt auf diese Speckknödelsuppe gekommen, denn die esse ich jeden Mittag in der Skihütte wenn wir auf der Piste sind. Für das typische Winter-Feeling und einen Seelentröster gegen das Fernweh. Meine liebste Version der original Tiroler Speckknödelsuppe.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Vorbereitungszeit 4 Stdn.
Zubereitungszeit 45 Min.
Garzeit 20 Min.
Arbeitszeit 5 Stdn. 5 Min.
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Land & Region Deutschland, Italienisch, Schweiz
Portionen 6 Portionen
Kalorien 198 kcal

Zutaten
  

Knödel:

  • 360 g Buttertoast (oder alte Semmel)
  • 1 Zwiebel (groß)
  • 3 EL Butterschmalz
  • 120 g Speckwürfel (z.B. Tiroler Speck)
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 200 ml Milch
  • 5 Hühnereier
  • 1 Bund Petersilie (gehackt)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer (schwarz)
  • 1 TL Muskat
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Speisestärke

Brühe:

  • Fleischbrühe (z.B. ME-HA)
  • Schnittlauch

Equipment

  • gr. Rührschüssel
  • Pfanne
  • gr. Kochtopf
  • kl. Topf
  • Kochlöffel
  • Handschuhe
  • Messer
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Schöpfkelle

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Alle Zutaten abwiegen und zurecht stellen. Wenn du keine alten Semmel benutzt dann lege das Weißbrot für einige Stunden offen auf die Arbeitsfläche und lass es etwas austrocknen.
  • Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und in eine Rührschüssel geben.
  • Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen.
  • Die Zwiebel sehr fein würfeln und diese dann in der Pfanne glasig andünsten.
  • Speck und Schinkenwürfel, Gewürze und Mehl unter die Brotwürfel mischen. Die Zwiebeln und die Butter über die Brotwürfel geben.
  • Eier, Petersilie und Milch dazu geben und mit einem Kochlöffel gründlich vermengen.
  • Wenn die Masse schon sehr matschig ist kommt die Speisestärke dazu und wird ebenfalls mit unter gehoben. Die Masse sollte nun 30 Min. ziehen.
  • Einen Topf mit Salzwasser aufsetzten und zum Kochen bringen. Aus der Knödelmasse mit angefeuchteten Handschuhen faustgroße Knödel formen. Je gleichmäßiger die Oberfläche ist desto weniger fallen sie beim Kochen auseinander.
  • Wenn das Wasser sprudelnd kocht kannst du die Knödel vorsichtig ins Wasser fallen lassen. Dort werden sie nun 20 Min. siedend gekocht bei halb geschlossenem Deckel. Du kannst nun Fleischbrühe in einem kleinen Topf nach Bedarf aufsetzten, sodass die Knödel und die Suppe gleichzeitig fertig sind.
  • Nach 20 Min. holst du die Knödel vorsichtig mit der Schöpfkelle heraus und legst sie separat auf einen Teller.
  • Nun kannst du die noch heißen Knödel mit der Brühe servieren oder lass die Knödel abkühlen und friere sie auf Vorrat ein.
  • Viel Erfolg 🙂

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Nährwerte

Serving: 1KnödelKalorien: 198kcalKohlenhydrate: 10.5gEiweiß: 7.2gFett: 8.2g
Schlagwörter Brühe, deftig, Eier, einfach, Hausmannskost, Hüttengaudi, Knödel, Petersilie, Skiurlaub, Speck, Suppe, wärmend, Weißbrot, Winter, Winteressen
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung