Kaiserschmarren

Kaiserschmarren

Das ist absolutes Seelenfutter und nichts für Kalorienzähler, denn jeder Bestandteil dieses Rezeptes macht es zu dem was man unter einem perfekten Kaiserschmarren versteht. Ob mit oder ohne Rosinen wird es dich für kurze Zeit auf eine Reise schicken. Auch dieses Rezept verbinde ich mit meinen Skiurlauben, Schnee und kalten Tagen. Ich hoffe sehr das der Kaiserschmarren bei vielen von euch auf dem Teller landet. Viel Spaß damit =)
Anika
5 von 3 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 30 Min.
Ruhezeit 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Dessert, Hauptgericht
Land & Region Deutschland, Italienisch, Schweiz
Portionen 2 Portionen
Kalorien 620 kcal

Zutaten
  

  • 130 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 30 g Butter (zerlassen)
  • 1 EL Zucker
  • 250 ml Milch
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiklar
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Pr. Salz
  • Butterschmalz (zum Braten)
  • 1 EL Zucker
  • Puderzucker

Optional:

  • 50 g Rosinen

Equipment

  • 2x Rührschüssel
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigspatel
  • Löffel
  • gr. Pfanne
  • Pfannenwender

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Ich benutze in Rum eingelegte Rosinen wenn du sie aber alkoholfrei möchtest dann leg deine Rosinen etwa 1 Std. vor der Verwendung in Wasser ein, damit sie beim Backen nicht so hart und trocken sind.
  • Als erstes trennst du die Eier sauber und schlägst das Eiklar mit einer priese Salz richtig steif auf.
  • Danach mischst du 1 EL Zucker, Vanillezucker und die Eigelbe in eine andere Rührschüssel.
  • Schlage sie ebenfalls so lange auf bis die Masse fester und heller wird. (ca. 5 Min.)
  • Nun gibst du immer abwechselnd Mehl und Milch unter ständigem Rühren dazu. Die Masse ist letztlich recht flüssig aber das ist normal.
  • Weg mit dem Handrührgerät jetzt musst du sehr behutsam arbeiten. Hebe den Eischnee langsam aber gründlich mit einem Teigspatel unter, bis so gut wie keine Eiweißflocken mehr im Teig zu sehen sind. Nun darf er 30 Min. ruhen. (Nach der Ruhezeit die Rosinen in den Teig heben.)
  • Butterschmalz in einer Pfanne gut erhitzen.
  • Sobald du den Teig ca. 1cm hoch in die Pfanne gegossen hast stellst du die Temperatur auf fast niedrigste Stufe. Da der Teig jetzt von der einen Seite länger durchbacken muss, darf die Hitze nicht zu hoch sein sonst verbrennt dir die Unterseite.
  • Wenn der Teig anfängt obendrauf zu stocken dann vierteilst du ihn und wendest jedes Stück ordentlich. Die Temperatur darf nun wieder etwas erhöht werden. (Mittlere Stufe)
  • Nach ca. 3 Min. zupfst du den Schmarren in mundgerechte Stücke.
  • Dann bestreust du ihn mit 1 EL Zucker und lässt diesen noch etwa 2 Min. karamelisieren. Dann kannst du ihn anrichten.
  • Es fehlt nur noch ein Hauch von Puderzucker dann kannst du deinen Kaiserschmarren heiß genießen.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Nährwerte

Serving: 1PortionKalorien: 620kcalKohlenhydrate: 81gEiweiß: 20.8gFett: 22.1g
Schlagwörter Butter, einfach, Kaiserschmarrn, Leicht, Pfannengerichte, Pfannkuchen, Rosinen, Skiurlaub, Soulfood, süß, Winter, Winteressen, Zucker
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung