Onigiri mit Lachs – Japanische Reisbällchen

Onigiri mit Lachs – Japanische Reisbällchen

Lest oder schaut ihr gerne Mangas? Dann habt ihr bestimmt schonmal gesehen das die Protagonisten der Geschichte oft diese weißen dreieckigen Dinger essen. Ich habe mich Jahrelang gefragt was diese Dinger sind und bin irgendwann fündig geworden. Sie heißen Onigiri und sind Reisbällchen mit unterschiedlichen Füllungen. Mein Favorit ist die Avocado-Lachs-Füllung und das Rezept dazu teile ich gerne mit euch. Onigiri sind perfekt als Snack oder als Meal prep und Sushifreunde werden sie Lieben. So kompliziert das Rezept auf den ersten Blick wirkt ist es aber gar nicht und ich kann euch sagen, wenn ihr sie einmal zubereitet habt so werdet ihr sie immer wieder mal machen.
Anika
Keine Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht, Meal Prep, Snack
Land & Region Japanisch
Portionen 8 Stück

Zutaten
  

  • 300 g Sushireis (Oryza oder aus dem Asia-Supermarkt)
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Reis-Essig
  • 200 g Lachsfilet (ohne Haut)
  • 1 EL Fischsoße
  • 2 EL Sojasoße (dunkel, japanische Art)
  • ½ Avocado (reif und gewürfelt)
  • Noori-Blatt (in Streifen)
  • Sesamöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • schwarzer Sesam (optional)

Equipment

  • gr. Topf mit Deckel
  • Pfanne
  • Pfannenwender
  • Kochlöffel
  • Messbecher
  • Küchenwaage

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Koch den Reis so wie in meinem Maki-Sushi Rezept bzw. nach Anleitung deiner Reispackung. Würze aber mit Salz, Zucker und Reis-Essig, auch wenn das nicht so auf der Verpackung steht! Dann stellst du deinen Reis erstmal beiseite zum Abkühlen.
  • Den Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und in Sesamöl 2min. von jeder Seite braten. Fischsoße und Sojasoße dazu geben und alles dünsten lassen.
  • Den Lachs mit dem Pfannenwender zerstückeln und in der jetzt dicker gewordenen Soße wenden, bis der Lachs durchgegart ist.
  • Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Avocado klein Würfeln und unter den abgekühlten Fisch mischen.
  • Nun mit gut angefeuchteten Händen etwas Reis in der Hand platt drücken.
  • Mit einem Löffel etwas von dem Lachs auf den Reis geben. Nicht zu viel sonst lässt sich das Bällchen später schlecht schließen.
  • Noch etwas Reis nehmen und auf die Füllung legen. Mit den Händen formst du nun einen Ball und verschließt dabei alle Ausgänge um deine Füllung.
  • Knete deinen Ball zu einer festen Kugel die nicht mehr auseinander bröckelt.
  • Nun formst du vorsichtig die typische Onigiri-Form, nämlich ein Dreieck.
  • So sollte dein fast fertiger Onigiri aussehen.
  • Das Noori-Blatt in Streifen schneiden und diese nochmal halbieren. Sie werden an einer Seite des Onigiri herum gelegt und dienen dazu, dass man das Reisbällchen besser festhalten kann.
  • Wer mag kann noch scharzen Sesam als Topping verwenden, ist aber kein muss.
  • In einer verschlossenen Box im Kühlschrank kannst du die Onigiri 1-2 Tage aufbewahren.
  • Yummy!!! Ich hoffe sehr das ihr das mal ausprobiert!

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Asiatisch, Avocado, einfach, Gesund, Japanisch, Lachs, lecker, Meal Prep, Onigiri, Reis, Reisessig, Snacks, Sojasoße, Sushi
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung