Mr. Skellington´s Halloween Amerikaner

Mr. Skellington´s Halloween Amerikaner

Halloween steht vor der Tür und die ersten Partys sind geplant. Was wäre also eine Mottoparty ohne passendes Essen??? Langweilig! Dieses Jahr bekommt ihr von mir nur süßes, nichts saures. In diesem Rezept findet ihr fantastische Amerikaner, die ihr natürlich auch außerhalb von Halloween backen könnt. Ich bin wahnsinnig gespannt, was ihr daraus macht und wie eure Ergebnisse aussehen. Teilt sie gerne mit mir auf Instagram und verlinkt mich darauf, ich freue mich schon.
Anika
Keine Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 50 Min.
Backzeit 13 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 3 Min.
Gericht Dessert, Gebäck
Land & Region Amerikanisch, Deutschland

Zutaten
  

Amerikaner:

  • 250 g Mehl (Typ 405)
  • 2 Hühnereier
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 120 g Zucker
  • 1 Pk. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 50 g Speisestärke
  • 1 Pr. Salz
  • 1 Pk. Zitronenschale gerieben (z.B. Dr. Oetker, Ruf, Alnatura oder DM Bio)
  • 1 TL Vanilleextrakt

Guss:

  • 350 g Puderzucker (gesiebt)
  • Zitronensaft (oder Limettensaft)
  • Lebensmittelfarbe (Schwarz in diesem Fall)

Equipment

  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Teigspatel
  • Küchenwaage
  • Messbecher
  • Abkühlgitter
  • Einwegspritzbeutel oder eine sehr feine und eine dicke, glatte Tülle
  • kl. Schüssel

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
    Butter und Zucker erst schaumig aufschlagen, dann die Eier und das Vanilleextrakt dazu geben. Mehl, Salz, Speisestärke und Backpulver vermischen und nun langsam zu der Buttermischung geben. Die Milch langsam einfließen lassen, Zitronenschale dazugeben und nochmal kurz vermengen. Dann kannst du den Teig in einen Spritzbeutel füllen. So werden die Amerikaner am gleichmäßigsten. Ich habe in diesem Fall eine sehr dicke, glatte Tülle benutzt.
  • Jetzt spritzt du auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech 4-8 gleich große Häufchen. Je nach Größe des Bleches und deiner Häufchen musst du gucken, dass genügend Abstand dazwischen ist, sonst backen die Amerikaner zusammen.
  • Nun lässt du sie bei 160°C Umluft 10-14 Minuten backen. Sie sollten am Rand goldbraun sein und in der Mitte noch schön hell. Lass sie auf einem Abkühlgitter oder auf dem Blech komplett auskühlen.
  • Jetzt rührst du aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft vorsichtig eine stabile Glasur an. Gib den Saft immer nur in winzigen Mengen zum Puderzucker, damit er nicht zu flüssig wird. Der Guss sollte zähflüssig sein, sodass er sich auf dem Gebäck etwas verteilt aber nicht komplett herunterläuft. ⅔ des Gusses füllst du so weiß wie er ist in einen Spritzbeutel, den restlichen Guss färbst du nun ein. Ich habe hier schwarze Lebensmittelfarbe aus der Tube genommen. Für Zuckerguss braucht ihr nicht so viel Farbe nehmen, der Guss färbt sich schnell und intensiv mit wenig Farbe. Nun füllst du den bunten Guss ebenfalls in einen Spritzbeutel.
  • Den weißen Guss spritzt du nun von innen nach außen in einer Spiralbewegung auf die Unterseite (die flache Seite) des Amerikaners. Ich habe als Hilfsmittel ein Muffinblech genommen, wo ich die halbrunden Amerikaner fixieren konnte, damit sie nicht schief liegen.
  • Wenn ihr feine Linien ziehen wollt, um Bilder auf euer Gebäck zu malen, dann benutzt eine sehr feine Tülle oder schneidet eine sehr kleine Ecke eures Einwegspritzbeutels ab. Nun nimmst du dir eine Vorlage und spritzt vorsichtig die Linien auf deinen Amerikaner.
  • Lass sie an der Luft trocknen damit der Guss nicht verläuft oder verschmiert und dann können sie auch schon serviert werden.
  • Wenn du kein ruhiges Händchen fast für feine Malereien, dann kannst du den Guss großflächig auftragen und mit Streudekor verzieren. Sie sehen in jedem Fall super aus und werden auch euren Gästen gefallen.
    Viel Spaß =)

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Amerikaner, Backen, backen für Freunde, Gebäck, Halloween, Herbst, Kaffee und Kuchen, Kindgerecht, kreativ, Kuchen, Partyfood, süß, Zuckerguss
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung