Indisches Butterhuhn

Indisches Butterhuhn

Vor einigen Monaten habe ich das erste mal indisches Butterhuhn probiert, ich war sofort schockverliebt. So zartes Hähnchenfleisch in dieser super leckeren Soße. Ein Träumchen sag ich euch. Ich habe etwas gebastelt und rumprobiert bis ich es dann endlich hatte. Hier ist das Ergebnis und ich hoffe es schmeckt euch genauso gut.
Anika
5 von 4 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Karotten
  • 3 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Paprika (rot)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 25 g Ingwer
  • 150 g Tomatenmark
  • ½ Bund Koriander
  • 700 g Hähnchenbrust
  • 1 EL Kurkuma
  • 1 TL Paprikapulver (Edel süß)
  • 1 EL Masala Gewürzmischung
  • 1 EL Currypulver
  • 2 TL Currypaste (rot)
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Honig
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 EL Limettensaft
  • 4 EL Butter
  • 150 g Naturjoghurt
  • 1 EL Kokosöl
  • 100 g Cashewkerne

Equipment

  • Knoblauchpresse
  • Sparschäler
  • Messer
  • großer Topf
  • Kochlöffel
  • Reibe
  • Esslöffel
  • Teelöffel
  • Küchenwaage

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Paprika waschen und in feine Würfel schneiden.
    Karotten schälen und in feine Würfel schneiden, ebenso die Schalotten.
    Ingwer schälen und pürrieren oder fein reiben.
    Knoblauch schälen und in der Knoblauchpresse pressen.
  • Das Hähnchen unter kaltem Wasser waschen, abtupfen und in kleine Würfel schneiden.
  • Das Kokosöl in einem großen Topf, bei mittlerer Hitze erwärmen. Knoblauch, Ingwer und Schalotten 2-3 min. anschwitzen. Tomatenmark und Currypaste dazugeben und kurz anrösten. Das Hühnchenfleisch ebenfalls dazu geben und kurz mit anbraten. Rühren nicht vergessen damit nichts anbrennt.
  • Das Ganze mit Kokosmilch und Limettensaft ablöschen.
  • Annschließend Paprika und Karotten dazu geben und durchrühren.
  • Nun kommen die Gewürze: Currypulver, Kurkuma, Zimt, Cayennepfeffer, Masala, Paprikapulver, Honig und Salz dazugeben und unterrühren. Den Koriander fein hacken und ebenfalls in den Topf geben.
  • Nun wird alles für 30 min. bei niedriger bis mittlerer Hitze im geschlossenen Topf gekocht.
  • Jetzt die Butter und die Cashewkerne dazu geben und unterrühren bis sich alles gut verteilt hat. Den Topf vom Herd nehmen und den Joghurt untermengen. Nochmal 2 Min. ziehen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln kommen obendrauf als Topping, indem du sie in feine Ringe schneidest.

Tipp:

  • Eigentlich isst man Naan Brot dazu, aber ich mag es mit Wildreis, Dinkel oder Ebly und gedünstetem Broccoli.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Curry, Eintopf, Hähnchen, Indisch
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung