Falafel (Türkische Art)

Falafel (Türkische Art)

Falafeln sind aus der orientalischen Küche kaum wegzudenken und auch hierzulande findet man sie in fast jedem türkischen Imbiss. Doch was steckt dahinter und wie kann ich sie selbst herstellen? Um ehrlich zu sein, steckt nur Gutes dahinter und es ist ganz simpel. Ich zeige euch in diesem Rezept wie ihr sie zubereitet und wozu sie dann super passen. Ich verspreche euch, dass ihr nie wieder Falafel aus dem Kühlregal essen wollt, wenn ihr sie einmal selbst gemacht habt. Viel Spaß!
Anika
4.75 von 4 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Vorbereitungszeit 12 Stdn.
Zubereitungszeit 15 Min.
Kochzeit 10 Min.
Arbeitszeit 12 Stdn. 25 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Snack
Land & Region Türkisch
Portionen 24 Stk.

Zutaten
  

  • 300 g Kichererbsen (getrocknet)
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 Bund Koriander
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer (schwarz)
  • ½ TL Chiliflocken (bei Bedarf)
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Kichererbsenmehl (es würde auch Weizenmehl gehen)
  • Pflanzenöl

Equipment

  • Schüssel
  • Passierstab oder Mixer
  • gr. Pfanne
  • Küchenwaage

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Als Erstes, legst du die getrockneten Kichererbsen in die 3-fache Menge an Wasser ein (300g Kichererbsen=900ml Wasser). Sie müssen nun etwa 12 Std. darin ziehen. Nehmt bitte nicht die Kichererbsen aus der Dose, diese sind nicht so gut dafür geeignet!
  • Die 12 Std. sind vorüber und nun werden die Kichererbsen zerkleinert. Benutze einen Passierstab oder einen Mixer.
  • Jetzt gibst du nach und nach die Zutaten, grob zerkleinert, dazu und mixt dabei alles zusammen. Zitronensaft, Kichererbsenmehl, Gewürze, Petersilie & Koriander, Zwiebel, Knoblauch und Backpulver. Das Mus, was nun entstanden ist, wird grünlich und so soll es auch sein.
  • Forme aus der Masse etwa walnussgroße Bällchen. Wenn du magst, kannst du sie auch etwas flach drücken wie kleine Frikadellen. Dann gibst du ordentlich Pflanzenöl in eine große Pfanne und brätst die Falafel darin knusprig, braun.
  • Wenn die Falafel fertig sind, kannst du sie auf ein Küchentuch legen damit das überschüssige Öl aufgesaugt wird.
  • Nun kannst du die Falafel nach Belieben anrichten. In Salaten…
  • … in Wraps …
  • … oder einfach nur so mit einem frischen Joghurt-Minz-Dip oder einem Joghurt-Gurken-Dip

TIPP:

  • Frisch schmecken sie am besten!

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Falafel, Gewürze, Kichererbsen, Koriander, Kreuzkümmel, Orientalisch, Petersilie, Snacks, Türkisch, Vegan, Vegetarisch
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung