Deftige Linsensuppe

Deftige Linsensuppe

Ich finde das Suppen und Eintöpfe in die kalte Jahreszeit gehören. Wenn man nach einem langen Spaziergang bei Wind und Wetter heim kommt und dringend etwas Warmes braucht. Ein absoluter Klassiker ist die Linsensuppe mit viel Biss und ordentlich Proteinen gehört sie definitiv zu meinen Favoriten. Ob mit Würstchen oder ohne, mir schmeckt sie immer gut. Dieser Eintopf lässt sich hervorragend portionsweise einfrieren und auftauen. Am Besten finde ich ihn wenn er eine Nacht richtig durchziehen konnte und sich alle Aromen verbunden haben. Probiert es aus und schickt mir Fotos von eurem Ergebnis.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Kochzeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Suppe
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Tellerlinsen (getrocknet)
  • 3 Kartoffeln (dick)
  • 2 Karotten (groß)
  • 1 Stangen Lauch
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 1,5 L Rinderbrühe
  • 4 Bockwürstchen
  • 150 g Speckwürfel (oder Schinkenwürfel)
  • 2 Mettwürstchen
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Zucker (braun)
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Equipment

  • gr. Kochtopf
  • Messer
  • Schüssel
  • Haarsieb
  • Küchenwaage
  • Messbecher

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Die Linsen waschen, für eine halbe Stunde in handwarmem Wasser einweichen und anschließend abgießen.
  • Zwiebeln, Möhren, Lauch und Sellerie putzen und in kleine Stücke schneiden. Hierzu die Möhren der Länge nach Vierteln und in Stücke von ungefähr einem halben Zentimeter schneiden. Das restliche Gemüse in einer ähnlichen Größe vorbereiten.
  • Einen großen Topf kräftig erhitzen und die Speckwürfel, ohne zusätzliches Fett, kräftig anbraten.
  • Etwas Butterschmalz hinzu geben und den Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch in den Topf geben und die Scheiben bräunlich anrösten lassen. Einen Teelöffel Zucker und einen Teelöffel Balsamico hinzu geben und kurze Zeit mit erhitzen.
  • Jetzt zunächst die Zwiebeln hinzu geben und glasig anschwitzen. Anschließend die Möhren, den Lauch und den Sellerie dazu und ebenfalls mit dünsten lassen. Mit wenig Salz würzen.
  • Die Brühe in den Topf geben und aufkochen lassen. Jetzt zunächst die abgetropften Linsen hinzugeben und wieder aufkochen lassen.
  • Schließlich die beiden Mettwürste mit in den Topf legen und das Ganze bei schwacher Hitze ungefähr 20 Minuten köcheln lassen.
  • Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Jetzt die Kartoffeln in den Topf geben und die ganze Suppe für ungefähr 20 Minuten weiter köcheln lassen.
  • Die Mettwürste aus dem Topf nehmen und auf einem Teller in Scheiben schneiden, sodass der Sud aufgefangen wird. Mettwürste mit Sud und Bockwürste zur Suppe zurück geben. 5 Min. köcheln lassen.
  • Die Suppe mit Pfeffer, Salz, Weißweinessig und etwas Zucker abschmecken. Vor dem Servieren die gehackte Petersilie hinzugeben. Die Linsensuppe kann gut am Vortag vorbereitet werden, da sie nach dem Aufwärmen am nächsten Tag noch besser schmeckt.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter deftig, Eintopf, frische Zutaten, Hausmannskost, Linsen, Linsensuppe, Protein, Speck, Warm, Wie bei Oma, Würstchen
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung