Veganes Mung Dal

Veganes Mung Dal

Mung Dal ist ein indisches Gericht mit vielen tollen Gewürzen und frischem Gemüse. Mungbohnen sind reich an Magnesium, Kalzium, Eisen und Proteine. Mit dieser Basis ist ein Dal eine perfekte und sehr leckere Mahlzeit. Im Vergleich zu anderen Hülsenfrüchten ist die Mungbohne sehr bekömmlich und leichter verdaulich. Aber es gibt auch Dal aus anderen Hülsenfrüchten. Das Dal lässt es sich super vorkochen und für mehrere Tage einplanen. Ich hoffe sehr, ihr probiert es aus.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Mungbohnen (geschält, z.B. hier)
  • 1,5 L Gemüsebrühe
  • 200 g Möhren
  • 1 Stk. Fenchelknolle
  • 250 g Kartoffeln (vorwiegend fest kochend)
  • 3 Stk. Stangensellereie
  • 2 cm Ingwer (fein gerieben)
  • 1 Stk. Chili (klein, kann auch weggelassen werden, wenn Kinder mitessen)
  • 4 Stk. Lorbeerblätter
  • 1 TL Zimt
  • 1,5 EL Kurkuma
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 TL Asafoetida (z.b. hier)
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 TL Pfeffer (schwarz)
  • Koriander (frisch)

Equipment

  • 1 großer Kochtopf
  • 1 Küchenwaage
  • 1 Messbecher
  • Löffel
  • Messer
  • Sparschäler
  • kl. Topf oder Pfanne

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Kartoffeln und Karotten schälen und in Würfel schneiden. Sellerie waschen und in nicht zu dicke Scheibchen schneiden. Fenchel waschen, halbieren, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Chili waschen und fein hacken (wer es nicht so scharf mag, sollte die Kerne vorher entfernen). Ingwer fein reiben und Koriander hacken. Die Mungbohnen unter kühlem Wasser abspülen.
  • Brühe, Zimt und Lorbeerblätter in einem großen Topf zum Kochen bringen. Nun Karotten, Kartoffeln und Sellerie dazu geben und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Jetzt kommen die geschälten Mungbohnen und der Kurkuma dazu und werden mit schräg aufgelegtem Deckel ca. 15 Min. weiter geköchelt.
  • In der Zwischenzeit gebe ich das Kokosöl in einen kleinen Topf oder Pfanne und erhitze es. Dann gebe ich Kreuzkümmel, Chili, Asafoetida und Ingwer in das Öl und dünste es für einige Sek. unter Rühren an. Dann wird die Gewürzmischung heiß ins Dal gegossen. Deckel wieder auflegen und nochmal 5 Min. köcheln leicht lassen.
  • Nun den Topf vom Herd nehmen und das Mandelmus und die Sojasoße einrühren. Die Lorbeerblätter können entfernt werden. Mit Pfeffer nachwürzen. Das Dal muss jetzt nochmal 5 Min. abgedeckt ruhen, bevor es auf den Teller kommt. Danach wird es mit frisch gehacktem Koriander serviert. Wer keinen Koriander mag, lässt ihn weg oder ersetzt ihn durch Petersilie.

Was passt dazu:

  • Frisches Fladenbrot, Naanbrot, Reis

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Ayuvedisch, Dal, Fenchel, Gewürze, Hülsenfrüchte, Indisch, Kartoffeln, Kindgerecht, Meal Prep, Möhren, Mungbohnen, Sellerie, Vegan
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung