Baumstriezel

Baumstriezel

Nicht viele kenne Baumstriezel, aber wenn doch kennt man es meistens im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt. Ein süßer Hefeteig der um eine Rolle gewickelt wird und dann auf dem Grill, am offenen Feuer oder im Backofen gebacken wird. Man isst ihn mit Zimt-Zucker oder Nüssen und wieder andere füllen ihn mit Sahne oder Vanillepudding. Wenn ihr dieses leckere Gebäck nachmachen möchtet dann bekommt ihr im Internet extra Backformen dafür, ihr könnt aber auch eure Backform dafür selbst machen, im Rezept erkläre ich euch wie.
Anika
2.34 von 3 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Backzeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 35 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Stück

Zutaten
  

Teig:

  • 530 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Hefe (frisch)
  • 150 g Zucker
  • 200 ml Milch (lauwarm, nicht über 30°C)
  • 1 Pr. Salz
  • 1 EL Vanillepaste
  • 2 Pk. Vanillezucker
  • 2 Hühnereier (zimmerwarm)
  • 50 g Butter (zimmerwarm)

Glasur:

  • 100 g Butter (flüssig)
  • 50 g Zucker
  • 3 TL Zimt

Equipment

  • Küchenwaage
  • Messer
  • Rührschüssel
  • Küchenmaschine oder Handrührgerät
  • Auflaufform
  • Baumstriezel-Backform oder Nudelholz oder Pappröhren von der Küchenrolle
  • Alufolie
  • Backpinsel
  • Nudelholz
  • scharfes Messer oder Pizzaschneider

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Wenn du keine Backform für Baumstriezel hast kannst du entweder, nach dem Ausrollen deines Teiges, dein Nudelholz benutzen (vorher die Griffe abnehmen und die Metallstande und Plastikteile entfernen) oder du nimmst die Papprollen vom Küchenpapier. Beide Varianten musst du komplett mit Alufolie ummanteln sodass der Teig nicht an der Pappe klebt oder das Nudelholz verbrennt. Bereite nun deine Zutaten vor.
  • Brösel die Hefe in die lauwarme Milch und gib eine Priese Zucker dazu um sie nun darin aufzulösen. Alle anderen Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät verkneten. Dabei lässt du die Hefemilch langsam einfließen bis alles zu einem glatten Teig verarbeitet ist. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben, ein angefeuchtetes Küchentuch darüber legen und 50 Min. gehen lassen.
  • Nach der Ruhezeit sollte der Teig etwas aufgegangen sein. Knete ihn noch einmal kurz durch. Dabei kannst du den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen.
  • Mit einem scharfen Messer oder einem Pizzaroller den Teig der Länge nach in ca. 2cm dicke Streifen schneiden.
  • Deine Backform leicht fetten.
  • Die streifen um deine Backform wickeln und dabei die Enden so gut es geht verstecken. Bei einem Nudelholz oder den Papprollen lässt du von beiden Seiten ein wenig frei.
  • Deine Backform in das Gestell legen und das Gestell in eine Auflaufform stellen. Wenn du mit Nudelholz oder Papprolle arbeitest kannst du entweder die Rollen hochkant in die Form stellen oder, was ich empfehle, die Rollen mit den Enden auf den Rand der Auflaufform legen. Die Rollen werden von allen Seiten mit flüssiger Butter bestrichen.
  • Zimt und Zucker vermischen und die Rollen von allen Seiten großzügig damit bestreuen, das möglichst überall davon etwas klebt.
  • Nun werden die Striezel 25 Min. bei 160°C Umluft gebacken. Alle 10 Min. musst du die Rollen etwas drehen damit sie von allen Seiten gleich braun werden.
  • Nach dem Backen sollten deine Striezel goldbraun sein. Schieb sie vorsichtig von ihrer Backform herunter.
    Am besten ist wenn du sie warm isst mit etwas Konfitüre oder du füllst sie mit Schlagsahne und Obstkompott =)

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Adventskalender, Adventszeit, Butter, Hefe, Hefeteig, süß, Weihnachten, Weihnachtsmarkt, Weihnachtszeit, Zimt, Zucker
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung