Älpler Magronen

Älpler Magronen

Dieses Gericht ist eines von Arnes Lieblingsgerichten. Als wir zusammen kamen fragte ich ihn welches Essen er gerne isst und er antwortete Älpler Magronen. Nun das war jetzt nicht das was ich erwartet hatte, denn ich kannte dieses Gericht gar nicht. Ich las mir einige Rezepte durch und informierte mich was genau Älpler Magronen sind. Nach einigen Versuchen und Experimenten hatte ich eine gute Zusammensetzung die ich als meine persönliche Version festhielt. Das ist nun meine Rezept für Älpler Magronen. Viel Spaß damit!
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Schweiz
Portionen 4 Portionen
Kalorien 610 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln (vorwiegend fest kochend)
  • 300 g kurze Makkaroni (oder Hörnchen)
  • 400 g Bergkäse (gerieben)
  • 150 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 100 g Röstzwiebeln
  • ½ Bund Petersilie (gehackt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Butter
  • Apfelmus (nach Bedarf)

Karamell-Zwiebeln

  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Zucker (braun)

Equipment

  • Küchenwaage
  • Kochtopf
  • Messer
  • Auflaufform
  • Käsereibe
  • Messbecher
  • gr. Auflaufform

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stücke schneiden. In reichlich kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten gar kochen.
  • Nach ca. 10 Minuten die Hörnchennudeln zufügen und alles wieder rasch zum Kochen bringen.
  • Den Backofen auf 140 °C Umluft vorheizen.
  • Den Käse reiben.
  • Sahne und Milch miteinander aufkochen lassen, 2/3 des Käses darin unterrühren. Der Käse sollte in der Soße komplett geschmolzen sein aber auch nicht anbrennen, also nicht zu lange kochen. Die Soße mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Das Wasser von den Kartoffeln und Nudeln abgießen.
  • Eine große Auflaufform fetten. Kartoffeln und Nudeln einfüllen.
  • Die Käsesoße darüber gießen, mit dem restlichen Käse bestreuen. Ca.10 Minuten überbacken, bis der Käse zerlaufen ist.

Wer keine fertigen Röstzwiebeln hat:

  • 200g Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun braten. Wer es süßer mag kann noch 2 EL Zucker dazu geben und die knusprigen Zwiebeln kurz mit dem geschmolzenen Zucker marinieren.
    Wer fertige Röstzwiebeln hat braucht das nicht.
  • Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, die Zwiebelringe oder Röstzwiebeln oben drauf geben und den Auflauf mit gehackter Petersilie bestreuen.
    Dazu serviert man einen guten Klecks Apfelmus, den man nach Belieben variieren kann.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Nährwerte

Serving: 1PortionKalorien: 610kcal
Schlagwörter Apfelmus, Bergkäse, deftig, einfach, Hausmannskost, Kartoffeln, Käse, lecker, Maccaroni, Nudeln, Pasta, Soulfood, Winteressen
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung