Käsespätzle mit karamelisierten Zwiebelringen

Käsespätzle mit karamelisierten Zwiebelringen

OMG!! Ihr liebt Käse?? Ihr müsst diese Käsespätzle probieren! Soooo gut! Genauso wie damals in München als ich sie das erste Mal probiert habe. Dazu ein Weizen und Gewürzgurken. Eine großartige Mahlzeit mit wenig Aufwand und wenigen Zutaten aber absoluter Wirkung. Dieses Gericht gehört definitiv auf eine bayrische Tafel.
Anika
5 von 2 Bewertungen

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 400 g Spätzle o. Knöpfle (frisch aus der Kühlung)
  • 200 g Allgäuer Emmentaler (gerieben)
  • 200 g Bergkäse (gerieben)
  • 4 EL Salz
  • 3 EL Zucker (braun)
  • 1 Zwiebel
  • ½ TL Muskatnuss (gemahlen)
  • 4 EL Pflanzenöl
  • Pfeffer

Equipment

  • Küchenwaage
  • gr. Topf
  • kl. Pfanne
  • gr. Schüssel
  • Schöpfkelle
  • evtl. Reibe

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Käse reiben, Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und Wasser mit Salz zum Kochen bringen.
  • Spätzle oder Knöpfle im kochenden Wasser 2 Minuten kochen.
  • Die Zwiebelringe in einer Pfanne mit Öl anbraten bis sie langsam Farbe bekommen. Mit dem Zucker bestreuen und weiter in der Pfanne, unter wenden, anbraten bis sie eine schöne braune Farbe bekommen. Danach die Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Mit einer Schöpfkelle immer portionsweise Spätzle in eine Schüssel geben und ein Teil des Käses unterrühren.
  • Das machst du solange bis der ganze Käse unter die kompletten Spätzle gerührt ist. Nun die Spätzle mit Muskat und Pfeffer würzen.
  • Die heißen Käsespätzle mit den Karamellzwiebeln garnieren. Wenn man noch etwas Schnittlauch hat kann man dies auch auf die Spätzle geben.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Bayrisch, deftig, einfach, Käse, Käsespätzle, Knöpfle, Leicht, Oktoberfest, Ozapftis, Spätzle
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung