Rahmspinat mit Stampfkartoffeln

Rahmspinat mit Stampfkartoffeln

Habt ihr mal bei Freunden und Bekannten gefragt was sie gerne als Kind gegessen haben? Ihr werdet recht oft hören, dass Rahmspinat mit Kartoffeln und Ei oder Fischstäbchen DAS Gericht war, was sie gerne gegessen haben. So geht es mir auch und deswegen habe ich mir überlegt, dass das ja nicht so schwer sein kann. Hier ist meine Version von Rahmspinat mit Kartoffelstampf und Beilagen.
Anika
5 von 1 Bewertung

(Zum Bewerten einfach einen Stern anklicken)

Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Rahmspinat

  • 800 g Spinat (frisch)
  • 2 Zwiebeln
  • 50 ml Weißwein (trocken)
  • 50 ml Wasser
  • 100 ml Sahne (zimmerwarm)
  • 30 g Butter
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer (schwarz)
  • ½ TL Muskat (gerieben)

Kartoffelstampf

  • 1,5 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 150 ml Milch
  • 100 g Butter (oder Magarine)
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Muskat

Beilagen Ideen

  • Spiegeleier
  • Fischstäbchen
  • Kassler
  • Eier (gekocht)

Equipment

  • Durchschlag
  • 2 Kochtöpfe
  • Messbecher
  • Küchenwaage
  • Messer
  • Kartoffelstampfer
  • Sparschäler
  • Passierstab

HINWEIS:

Klicke auf die Checkboxen um einzelne Punkte abzuhaken =)

Anleitung
 

  • Ich beginne mit den Kartoffeln. Diese Schäle und halbiere ich. Dann kommen sie in einen bis zur Hälfte mit Wasser gefüllten großen Topf und werden dort so lange gekocht, bis sie schön weich sind. Koche am Besten mit geschlossenem Deckel und pass auf das dein Wasser nicht komplett im Topf verkocht, sonst brennen die Kartoffeln an.
  • In der Zwischenzeit würfle ich die Zwiebeln schon mal ganz fein und stelle sie beiseite.
  • Den Spinat wasche ich in einem Durchschlag und lasse ihn gut abtropfen.
  • Wenn die Kartoffeln fertig sind gieße ich das Wasser ab und stelle den Topf auf meine Arbeitsfläche. Nun gebe ich die Gewürze und kleine Butterwürfel dazu.
  • Wenn die Butter schon fast geschmolzen ist kommt die Milch hinein und nun kann alles gestampft werden. Stampfe solange, bis sich alles verbunden und der Stampf keine groben Stückchen mehr hat. Wenn du es etwas cremiger magst, gebe noch etwas mehr Milch dazu bis es dir zusagt.
  • Jetzt kommt der Spinat an die Reihe. Erhitze etwas Butter in einem großen Topf. Schwitze die Zwiebeln glasig an. Nun stelle die Temperatur auf die hälfte runter und lösche die Zwiebeln mit dem Weißwein ab. Den Spinat in den Topf stopfen und das Wasser darüber geben. Mit geschlossenem Deckel 2 Min. zusammenfallen lassen.
  • Nun gib die Sahne dazu und vermenge sie mit dem Spinat. Die Temperatur kann aufs Kleinste reduziert werden. Wenn du den Spinat lieber feiner haben möchtest, dann geh einige Umdrehungen mit einem Passierstab hinein. So kannst du selbst bestimmen, wie fein dein Spinat werden soll. Zum guten Schluss kommen die Gewürze hinzu und alles wird gut miteinander verrührt.
  • Ich brate mir noch Spiegeleier dazu und mache mir Fischstäbchen. So schmeckt es dann wie früher. Es gehen aber auch gekochte Eier oder eine Scheibe Kasslerbraten.
  • Viel Spaß mit dem Rezept und guten Appetit.

HINWEIS:

Klicke auf eine Zeitangabe, um direkt den richtigen Timer zu starten =)

Schlagwörter Kartoffeln, Kartoffelstampf, Kindgerecht, Rahm, Spiegelei, Spinat
Gefällt dir das Rezept?Verlinke @snik_and_tasty_ oder markiere es mit #snikandtasty


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung